abiding
abiding
abiding
abiding

Hörenswert - Womit habe ich das verdient?

Auf der CD setzt sich Anselm Grün mit der Frage nach dem „WARUM?“ im Umgang mit persönlichem Leid auseinander. Wie kann ein barmherziger Gott dieses unbarmherzige Leid in Form von Krankheit, Arbeitslosigkeit, Tod oder auch Naturkatastrophen zulassen? Wie kann man dieses Leid annehmen und verstehen lernen?

Hörenswert - Celtic Winter Visions von Andy Lang

16 mystische, verträumte und atmosphärisch inszenierte Weihnachts- und Wintersongs finden sich auf dem neuen Silberling von Barde und Harfenist Andy Lang. Perlende und sehnsuchtsvolle Harfenklänge und eine tiefe, charaktervolle Stimme sind sein Markenzeichen.

Lesenswert - Die poetischste Liebeserklärung an das Motorrad, die es je gab

In ihrem sehr persönlichen Bericht erzählt Melissa Pierson von grandiosen Touren, von Ritualen und Gefahren, von
der Gemeinschaft der Biker und davon, dass Motorrad fahren immer auch Aufbruch ist - aus gewohnten Welten, aus festgefahrenen Liebesbeziehungen, aus Lebenskrisen.

Lesenswert - Die obere Hälfte des Motorrades

Ein Lehrbuch und ein Lesebuch für Motorradfahrer, aber nicht nur. Ein Musterbeispiel für schweren Stoff – leicht und verständlich vermittelt. Die obere Hälfte des Motorrads ist der Mensch, der darauf sitzt. Ihm gelingt das nahezu Unmögliche, er passt sich dem Motorrad in unglaublich kurzer Zeit an. Das Spannende ist -und darüber handelt das Buch- was beim Lernen im Menschen vorgeht. Dazu genügt ein Blick in die einzelnen Hirnareale. Die Grundfunktionen wie Herzschlag, Körpertemperatur und Atmung werden in entwicklungsgeschichtlich ältestem Teil des menschlichen Gehirns, dem Stammhirn geregelt. Verinnerlichte Vorgänge, wie Muttersprache, Schwimmen oder Radfahren werden im Kleinhirn gespeichert und Alles, was noch zu lernen ist, muss durch den Engpass Großhirn. Weil das Großhirn aber gebraucht wird, um ständig Neues zu lernen, wendet es einen Trick an. Alle Handlungsabläufe, die unnötig viel Speicher und Prozessorkapazität beanspruchen, werden in ein einfaches Handlungsmuster umgestrickt und im Kleinhirn angelegt. Dieser hochkomplexe Vorgang nennt sich Lernen. Dabei kann viel schief gehen und man kann sich selber im Weg stehen. Oder aber, man kann sich selber coachen, auf dem Weg zum besseren Fahren. Denn auch die Praxis kommt nicht zu kurz. Und Alles ist so geschrieben, dass man die „Lernvorgänge“ nicht nur aufs Motorradfahren sondern auf alle anderen Lebensbereiche anwenden kann.
Also ich hab viel dabei gelernt und fand das Buch spannend und empfehlenswert.

Euer Michael A.

Die obere Hälfte des Motorrads von Bernt Spiegel
Verlag: Motorbuch Verlag;
Auflage: 2 (Juni 2002)
ISBN: 3-61301995-7